Sie sind hier: Der Ortsverein / Einsatzgruppierungen / Motorradstaffel

Nächste Blutspende

01.10.2021
Kleinglattbach, Halle im See

14:30-19:30 Uhr, weitere

Anmeldung

Unsere Dienstabende

finden wegen Corona bis auf Weiteres Online statt.

Nächste Erste-Hilfe-Ausbildung

Die Termine für 2021 sind in Planung.

Kosten: 40 €

Ansprechpartner

Steffen Schassberger
Stv. Bereitschaftsleiter

schassberger[at]drk-vaihingen-enz[dot]de

Motorradstaffel des Kreisverbandes

Motorradstaffel
Helfer des DRK Vaihingen unterwegs mit dem RK LB 50/17-1

Der DRK-Kreisverband Ludwigsburg e.V. betreibt seit Mai 2021 eine Motorradstaffel. Dabei sind auch Helfer unseres Ortsvereins beteiligt. Bereits in den 1990er-Jahren hatte der Kreisverband eine Motorradstaffel, musste diese aber aufgrund der in die Jahre gekommenen Fahrzeuge und des mangelnden Interesses im Verband einstellen. Nachdem vom DRK-Kreisverband Bremen ein erstes geeignetes gebrauchtes BMW-Modell gekauft werden konnte, kehrte die Motorradstaffel nun wieder auf die Straßen im Landkreis Ludwigsburg zurück.

Ziel ist es, die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zu verkürzen und Verletzte möglichst schnell medizinisch zu versorgen – eine Ergänzung zu den bestehenden Helfer-vor-Ort-Systemen und dem öffentlichen Rettungsdienst. Die Helfer sind dafür an schönen Tagen auf den Motorradstrecken des Kreises unterwegs und können in Echtzeit durch die Integrierte Leitstelle geortet werden. Gibt es einen Standortvorteil, dann rückt der Helfer mit dem Motorrad zum Erstversorgung aus. Besonders im Stau hat das Motorrad deutliche Vorteile und es ist während der Motorradsaison an potentiellen Unfallschwerpunkten präsent.

Damit können die speziell ausgebildeten First Responder auf dem Motorrad nicht nur ihr Hobby und das DRK miteinander verbinden, auch der Kreisverband rückt durch die Öffentlichkeitswirksamkeit der Motorradstaffel verstärkt in den Fokus.

Das Motorrad, Baujahr 2008, ist mit Sondersignal, Funkgerät und einer Digitalfunkvorbereitung ausgestattet, auch zwei Helme mit Sprechgarnitur sind vorhanden. Jeder Fahrer erhält zudem eine Garnitur Schutzkleidung. Zur medizinischen Ausstattung gehört ein Rucksack wie ihn auch die HvO mitführen, sowie ein halbautomatischer Defibrillator.

Ziel des Kreisverbands ist es, drei Maschinen im Einsatz zu haben. Da die Kosten für die Fahrzeuge und die Schutzkleidung hoch sind und es keine Förderung aus öffentlichen Mitteln gibt, ist der Kreisverband auf der Suche nach weiteren Spenden für diese rein aus Spenden finanzierte Leistung. Die Helfer beteiligen sich ehrenamtlich an der Staffel und erhalten keinerlei Vergütung oder Aufwandsentschädigung.

Gespendet werden kann unter: https://www.betterplace.org/de/projects/93303-drk-motorradstaffel