Sie sind hier: Angebote / Sanitätsdienst

Nächste Blutspende

01. Juni 2018
Kleinglattbach, Halle im See

14:30 - 19:30 Uhr | weitere

Nächste Erste-Hilfe-Ausbildung

Samstag, 21.04.18 (nicht für betriebliche Ersthelfer geeignet)

8.00-16.30 Uhr, DRK-Unterkunft

Kosten: 37,50 €, Anmeldung erforderlich

Ansprechpartner

Frau Sandra Schassberger

Bereitschaftsleiterin

Kontaktformular

Sanitätsdienst

Foto: Sanitäter beim Fußballspiel.
Foto: F. Weingardt / DRK

Ob öffentlich oder geschlossen, bei jeder Veranstaltung besteht das Risiko, dass sich ein Besucher, Sportler oder Mitarbeiter eine Verletzung zuzieht oder an einer akuten Krankheit erkrankt.

Unsere ehrenamtlichen Helfer des Sanitätsdienstes sorgen für die schnelle und kompetente Versorgung bei allen kleineren und größeren Verletzungen und Erkrankungen. Falls notwendig, koordinieren sie auch den Transport ins Krankenhaus.

Diese fachgerechte und schnelle Erstversorgung eines Notfallpatienten ist meist mitentscheidend über den Erfolg der weiteren klinischen Maßnahmen und erhöht die Chancen des Erkrankten die Situation ohne bleibende Schäden zu überstehen.

Auch das ist eine wichtige Aufgabe unserer Bereitschaft, auf die wir im Rahmen unserer Aus- und Weiterbildungen regelmäßig vorbereitet werden. Im Ortsverein Vaihingen stehen dazu Helfer aller Qualifikationen zur Verfügung.

Die sanitätsdienstliche Absicherung einer Veranstaltung ist somit ein sehr wichtiger Punkt in der Rettungskette.

Wie kann ein Sanitätswachdienst gebucht werden?

Da der Sanitätsdienst von ehrenamtlichen Einsatzkräften durchgeführt wird, benötigen wir eine gewisse Vorlaufzeit für unsere Planungen. Fordern Sie den Sanitätsdienst deshalb am besten so früh wie möglich an - etwa vier bis sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn. Schreiben Sie eine E-Mail oder nutzen Sie unser Online-Formular, um einen Sanitätsdienst anzufordern. Wir erstellen dann auf Grundlage einer individuellen Gefahrenanalyse Ihr persönliches Angebot.

Was kostet Sie als Veranstalter ein Sanitätswachdienst?

Unser DRK-Ortsverein wird nicht durch öffentliche Gelder finanziert. Die Kosten unserer Dienstleistungen müssen wir also vollständig aus eigenen Mitteln decken. Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass wir die Kosten an Sie als Veranstalter weitergeben. Mit Ihrer finanziellen Unterstützung helfen Sie uns, auch weiterhin eine professionelle Erste Hilfe und Versorgung zu gewährleisten.

zum Seitenanfang