Sie sind hier: Aktuelles » 

Nächste Blutspende

31. Januar 2020
Vaihingen/Enz, Stadthalle

14:30 - 19:30 Uhr | weitere

Nächste Erste-Hilfe-Ausbildung

Die Termine für 2020 sind in Planung.

Kosten: 40 €

Viel los am Wochenende für das DRK

RTW Türöffner-Tag

Unser RTW begeistert die Kinder beim Türöffner-Tag

Den Auftakt zum verlängerten Wochenende machte der HvO Enzweihingen am späten Vormittag des Tages der deutschen Einheit. Eine ältere Dame war gestürzt und konnte nach kurzer Betreuung unverletzt an den Rettungsdienst übergeben werden.

Mittags waren die Helfer am Türöffner-Tag der Sendung mit der Maus bei der AVL in Horrheim. An diesem Tag öffnen viele verschiedene Einrichtungen ihre Türen und gewähren Kindern einen Einblick hinter die Kulissen. Bei der Horrheimer Veranstaltung übernahm der Ortsverein die sanitätsdienstliche Absicherung. Nicht nur die Mülldeponie begeisterte die jungen Besucher, auch der Rettungswagen des Ortsvereins wurde spontan ein Teil der Aktion und öffnete seine Türen für Neugierige. Glücklicherweise kam es an diesem Tag zu keinen Versorgungen, trotzdem waren die Helfer den ganzen Tag damit beschäftigt, die vielen Fragen der Kinder zu beantworten.

Am folgenden Brückentag war die Blutspende am vergangenen Freitag in der Stadthalle in Vaihingen mit über 200 Spendern sehr gut besucht. Bereits kurz nach Beginn waren die Warteschlangen an den Stationen der Blutspende lang. Dieser Andrang wurde im Laufe des Tages nicht weniger und hielt die Helfer durchgehend auf Trab. Alle Spender - 19 von ihnen waren zum ersten Mal da - haben die Spende gut überstanden. Wegen der vielen Besucher konnten wir leider dieses Mal nicht bis zum Ende die gewohnte Essensvielfalt bieten. Es musste jedoch kein Spender hungrig nach Hause gehen. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Spendern für ihr Kommen und ihre Geduld bedanken. Insgesamt konnte der Blutspendedienst an diesem Abend 98 Liter Blut in die Zentrale nach Mannheim mitnehmen.

Schon am nächsten Morgen ging es dann in aller Frühe weiter. Bereits um 6.15 Uhr trafen sich die Helfer um die Betreuung der Anwohner vorzubereiten, die aufgrund der geplanten Brückensprenung der Enzbrücke an der B10 ihre Häuser verlassen mussten. Aufgrund von Bauschäden muss die alte Brücke einem Neubau weichen. Im Jugendhaus „Abseits“ richteten die DRK-Einsatzkräfte eine Betreuungsstelle ein, wo sie 26 Evakuierte mit Brezeln, Hefezopf, sowie Heißgetränken versorgten. Unter ihnen waren auch etliche Kinder, die schnell den Tischkicker des Jugendhauses eroberten. Nach einer reibungslosen Sprengung pünktlich um 9.00 Uhr konnten die Evakuierten wieder zurück in ihre Wohnungen.

Noch während dem Aufräumen ereilte die Helfer dann noch abschließend ein HvO Einsatz. Um 10.18 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle den HvO zu einem neurologischen Notfall.

17. Oktober 2019 15:14 Uhr. Alter: 48 Tage