Sie sind hier: Aktuelles » 

Nächste Blutspende

4. Oktober 2019
Vaihingen/Enz, Stadthalle

14:30 - 19:30 Uhr | weitere

Nächste Erste-Hilfe-Ausbildung

Samstag, 14.09.19 (auch für betriebliche Ersthelfer geeignet)

8.30-16.30 Uhr, DRK-Unterkunft

Kosten: 40 €, Anmeldung erforderlich

Vorreiter in Sachen Digitalfunk

60 Jahre alt ist die momentan im Rettungsdienst genutzte Technologie des Sprechfunks. Deshalb soll jetzt eine neue Generation des Funkens Einzug halten. Von der Polizei bereits genutzt, werden auch Rettungsdienst, Bevölkerungsschutz und Feuerwehr langfristig den Digitalfunk nutzen.

Digitalfunkübung

Die Übungsleitstelle koordiniert die Züge von Scottland Yard und Mr. X

Jeder Sprechfunker muss, um im Digitalfunk funken zu können, eine Unterweisung in die Spezifikationen der neuen Geräte und Technik absolvieren. Durch Kontakte zur DRK-Landesschule gelang es der Bereitschaftsleitung, einen Ausbilder für die Digitalfunkschulung zu gewinnen. In einem intensiven und umfangreichen E-Learning vorab eigneten sich alle die Grundlagen des Digitalfunks an und lernten die beiden genutzten Modelle von Digitalfunkgeräten kennen. Was früher der Kanal war, heißt jetzt Gruppe, aus 4- und 2-Meter werden TMO und DMO, die Funkgeräte ähneln den manchen noch bekannten Tastenhandys. Insgesamt wird das Funken abhörsicherer zugleich flexibler und die Sprachqualität besser. Auch die Zusammenarbeit der verschiedenen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben regional und überregional wird erleichtert. Im Rahmen des Dienstabends konnten alle Helfer mit den neuen Funkgeräten arbeiten und sich damit vertraut machen. Auf der Jagd nach Mr. X durch London mussten sich die Teams im Praxisteil via Funk mit der Leitstelle koordinieren und so die praktischen Abläufe einüben. Auch wenn Mr. X am Ende nicht gefasst werden konnte, war es doch eine gute und wichtige Übung und alle Teilnehmer haben jetzt die Berechtigung, am Digitalfunkverkehr teilzunehmen.

25. Juni 2019 01:04 Uhr. Alter: 85 Tage